Bad Skid – It’s camping perfect

Camp Flyer vorderseite kurz Kopie

Montag, 20.05.2013, 17.30 Uhr, Massenbach Sportplatz: 2 Fußballer kicken sich gegenseitig den Ball zu. Plötzlich schaut der eine auf: Eine Scheibe fliegt auf den Sportplatz. Zögerlich folgt dann die Nächste. Auch der andere Fußballer schaut. Es folgen weitere Scheiben: 20 an der Zahl. Soeben hat das diesjährige Bad Skid Camp mit einer Golf-Runde begonnen. 15 Spieler sind schon da und werfen die Scheiben in Richtung des ersten Ziels. Nach 10 Minuten sind keine Fußballer mehr zu sehen. Für die nächsten beiden Tage regiert Ultimate den Sportplatz!

 

Das diesjährige Bad Skid Camp stand unter dem Motto: Von Profis lernen und selbst Profi werden. Genau mit dieser Erwartung reisten 27 junge Spieler im Alter von 12- 17 Jahren an. Manche von ihnen hatten schon das Pfingstturnier in Bad Rappenau gespielt, andere nicht. Manche haben schon ein wenig Erfahrung mit Ultimate, einige sogar mit der Jugend-Nationalmannschaft, andere haben ihre Karriere erst vor kurzem gestartet. Und so saß also nach der ersten Golfrunde ein bunt gemischter Haufen junger motivierter Talente in der Sporthalle und schaute gebannt das U20 Finale der Europameisterschaft von 2007 an. Als der Bad Skid Spieler Lennart Vollmer dann für den entscheidenden Punkt für Deutschland sorgte, war die Motivation für den nächsten Morgen groß.

 

P5218057Der Dienstagmorgen stand im Zeichen der Offense. Neben normalen Wurftechniken zeigten die Trainer Florian Böhler, Holger Beutenmüller, Marco Müller und Marvin Waldvogel auch spezielle Übungen zur Verbesserung der Wurftechnik. Nach dieser weitestgehend stehenden Angelegenheit war dann Beinarbeit angesagt: Bei verschiedenen Übungen konnten die Spieler motorische und koordinative Fähigkeiten trainieren und lernten, diese im Spiel einzusetzen. Zum Abschluss des Morgens standen dann noch einige Offenseübungen auf dem Programm. Den während sich das Küchenpersonal mit der Thermodynamik von kochendem Nudelwasser beschäftigte, trainierten die 27 Profis von Morgen, wie man sich erfolgreich von der Sideline befreien kann und wie man eine StackOffense spielt.

Am Nachmittag stand dann die Defense im Vordergrund. Neben speziellem Triangle-Marking wurde vor allem die richtige Positionierung als Defensspieler trainiert. Neu war dabei für viele, wie wichtig es ist seine Füße ständig unter Kontrolle zu haben. Zum Abschluss des Trainings stand dann noch ein Spiel auf dem Plan. Mit Hilfe der erfahrenen Bad Skid Spieler kam dabei ein richtig gutes, intensives Ultimate-Spiel zustande.

Als Highlight des Abends war schließlich ein Show-Spiel für die Teilnehmer geplant. Die O-Line des deutschen Meisters trat zum Kräftemessen gegen die D-Line an. Dieses Prestigeträchtige Duell sorgte nicht nur für reichlich Stimmung und gutes Ultimate, sondern auch für Begeisterung bei den Teilnehmern des Trainingscamps. Nach dem Spiel gab es dann bei gegrillten Würstchen und Steaks die Möglichkeit Kontakte zu knüpfen und schließlich müde in den Schlafsack zu fallen.

 IMG 1602

Der Mittwoch startete regnerisch, doch davon ließ sich niemand beindrucken. Nachdem der Dienstag weitestgehend vom Training individueller Fähigkeiten geprägt war, stand nun das Spiel als Team auf dem Plan. Die wichtigsten Trainingsinhalte waren Anschlussangebote bei einer 3-4 Offense und Handlermovement bei einer StackOffense. Die einstudierten Taktiken konnten die Spieler dann direkt in einem kleinen Turnier umsetzen, indem auf 3 Feldern jeweils 4 gegen 4 gespielt wurde. Durch ständiges Tauschen der Teamzusammensetzungen konnten ganz nebenbei viele neue Kontakte geknüpft werden.

Als das Mittagessen schließlich verdaut war, schaute pünktlich zum Finale des Camps die Sonne auf dem Massenbacher Sportplatz vorbei. Dass das nicht nur ein gutes Vorzeichen war bewiesen die Teilnehmer dann im Abschlussspiel. In einem spannenden Duell holte jeder noch einmal alles aus sich und seinen Beinen heraus, so dass am Ende 25 kaputte, aber fröhliche junge Frisbeespieler den Sportplatz wieder verließen. Nur von den Fußballspielern war nichts mehr zu sehen.

 

Ein besonderer Dank geht an dieser Stelle an die Mitarbeiter aus dem Küchen Team und die Mamas, die die leckeren Salate gemacht haben. Vor allem aber an Lisa, die beide Tage voll im Einsatz war und für das leibliche Wohl gesorgt hat. Die ganze Mannschaft bedankt sich bei den Teilnehmer und würde sich freuen, im kommenden Jahr mindestens genau so viele junge Spieler begrüßen zu dürfen.

 

Bad Skid–It’s training hard 

 

 

Bilder gibt's ab jetzt hier.

 


Get more Joomla!® Templates and Joomla!® Forms From Crosstec